Home

|

Kontakt

|

Impressum

|

Eine Reise in die Vergangenheit


 

 

 

 

 

 

 


JOURNAL

PROFIL

SOLDATENSUCHE

SATZUNG

SOLDATENGRÄBER

PRESSE

LINKS

Archiv Meta

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.
Was ist RSS?


Der Verein Russland Kriegsgräber e.V. ist immer dankbar für Geld- und Sachspenden in Form von Urkunden, Feldpostbriefen oder Fotoalben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier...



5. Oktober 2019

Doppelschlacht bei Wjasma und Brjansk 1941

Am 2. Oktober 1941 trat die deutsche Heeresgruppe Mitte unter Generalfeldmarschall Fedor von Bock zum Angriff auf Moskau an. Erste strategische Ziele waren die Einnahmen von Brjansk und Wjasma. Um beide Städte massierten sich starke Einheiten der sowjetischen Westfront.
Ohne auf großen Widerstand zu stoßen, erreichten schnelle Verbände der 2. Panzerarmee unter Heinz Guderian bereits [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



1. September 2019

1. September 1939: Beginn des Zweiten Weltkriegs

Am 1. September 1939 begann mit dem Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg. Er kostete in sechs Jahren knapp 60 Millionen Menschen das Leben. Am längsten litt Polen unter der brutalen Besatzungspolitik der Nationalsozialisten – eine Tatsache, die das deutsch-polnische Verhältnis auch nach Kriegsende viele Jahrzehnte belastete.
“Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen!” Dieser Satz ist [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



30. August 2019

Vor 80 Jahren: Hitler-Stalin-Pakt

Der Nichtangriffspakt, den das Deutsche Reich und die Sowjetunion Ende August 1939 schlossen, spielte eine große Rolle für den Beginn des Zweiten Weltkrieges:
Er ebnete den Weg zum deutschen Überfall auf Polen am 1. September 1939.
Der sowjetische Außenminister Wjatscheslaw Molotow (…) unterschreibt am 23. August 1939 in Moskau den Deutsch-Sowjetischen Nichtangriffspakt. (…)

In der Nacht vom [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



5. August 2019

Siegesmeldungen 5. August 1943 - Die Schlacht von Kursk

Am 15. Juli wurde im sowjetischen Frontbericht mitgeteilt, die Gegenoffensive der Sowjets in Richtung Orel habe begonnen. In drei Tagen seien die sowjetischen Truppen 25 bis 45 Kilometer vorangekommen.
.
Am 24. Juli wurde der Befehl Stalins an die Generale Rokossowski, Watutin und Popow veröffentlicht, in dem die “endgültige Liquidierung der deutschen Sommeroffensive” sowie die Wiedergewinnung [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



5. Juli 2019

20. Juli 1944 - Aufstand der Offiziere

Das Attentat vom 20. Juli 1944
gilt als bedeutendster Umsturzversuch des militärischen Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus. Als Voraussetzung für den geplanten Machtwechsel, auch unter dem Gesichtspunkt des „Eides auf den Führer“, wurde die Tötung Hitlers angesehen. Die von Claus Schenk Graf von Stauffenberg bei einer Besprechung im Führerhauptquartier Wolfsschanze [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



5. Juni 2019

Sie haben die Zukunft nie erleben dürfen

Nach der Bombardierung der Möhnetalsperre in Arnsberg riss eine Flutwelle gegen Ende des Zweiten Weltkriegs rund 1.500 Menschen in den Tod, darunter rund 700 Zwangsarbeiterinnen und Kriegsgefangene
Mit einer Ausstellung im Landtag erinnern Jugendliche an die verstorbenen Frauen aus Osteuropa und der Sowjetunion und zeigen eindrückliche Kunstwerke zu einem lange verdrängten Thema.

Sie lebten eingepfercht in Baracken [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



8. Mai 2019

8. Mai 1945 – Der zweite Weltkrieg ist zu Ende

Und mancher Deutsche ist sich der geschichtlichen Bedeutung des Datums allerdings nicht bewusst. Besonders groß ist die Unkenntnis unter den jüngeren Mitbürgern. – So eine Umfrage des stern de
Danach ist weiß fast jeder zweite Bundesbürger nicht, was am 8. Mai 1945 geschehen ist. Gar zwei Drittel der jungen Erwachsenen ist unbekannt, dass [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



1. April 2019

Im Osten - Am Bug und zum Dnjestr (März-April 1944)

Die 306. Infanterie-Division überschritt am 23.3. den Bug auf einer noch intakten Eisenbahn-Steinbrücke bei Gurhewka, nördlich von Nikolajew und südlich von Nowo Petrowskoje.
Zuerst fuhren die Troßfahrzeuge, dann die kämpfende Truppe, Artillerie, Grenadiere und Füsiliere. Nur die Panzerjäger und Pioniere sicherten weiter das Ostufer. Das Grenadier Regiment 580 sicherte bei Trichati an der Westseite des [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



1. März 2019

Kalenderblatt März 1943 – Einige ausgewählte Ereignisse

Die deutsche Heeresgruppe Mitte (HG Mitte) an der Ostfront räumt den Frontbogen von Rschew, was zu einer Verkürzung / Stabilisierung der Front um 230 km führt.
.
Anfang März werfen britische Flugzeuge 610 t Bomben auf Berlin; über 700 Menschen sterben, 35 000 werden obdachlos, fast 900 Häuser zerstört, ca. 600 schwer beschädigt.
Die deutschen Truppen im Südabschnitt [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



3. Februar 2019

Ende der Schlacht um Stalingrad

Am 2. Februar 1943 endete mit der Kapitulation des Nordkessels die Schlacht um Stalingrad. Der Kampf um die Industriestadt an der Wolga und die Vernichtung der 6. Armee bildeten den Wendepunkt an der deutschen Ostfront. Erstmals vermochte die Sowjetarmee einen Großverband zu besiegen.
„Ich wollte zur Wolga kommen, an einer bestimmten Stelle, an einer bestimmten Stadt. [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



« Vorherige Einträge