Home

|

Kontakt

|

Impressum

|

Eine Reise in die Vergangenheit


 

 

 

 

 

 

 


JOURNAL

PROFIL

SOLDATENSUCHE

SATZUNG

SOLDATENGRÄBER

PRESSE

LINKS

Archiv Meta

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.
Was ist RSS?


Der Verein Russland Kriegsgräber e.V. ist immer dankbar für Geld- und Sachspenden in Form von Urkunden, Feldpostbriefen oder Fotoalben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier...



26. Mai 2017

“Fall Blau” 1942 - Der zweite Blitzkrieg, der Stalin vernichten sollte

Mit der Operation “Fall Blau” wollte Hitler Stalingrad und die Ölquellen im Süden erobern. Der Plan war derart riskant, dass Stalin ihn nicht erwartete.
Er glaubte an die Offensive gegen Moskau.
Jede moderne Armee hat dieselbe Achillesferse: Treibstoff. Ohne Benzin fährt kein Panzer, fliegt kein Flugzeug, kann kein Generator Strom für Funkgeräte oder U-Boot-Batterien erzeugen. [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



1. April 2017

Wie Stalins Rote Armee die Krim eroberte

Stalins Schatten über der Krim: Im Frühjahr 1944 begann die Rückeroberung der Halbinsel und ihrer „Heldenstadt“ Sewastopol.
.
Im April 1944 begann der sowjetische Angriff auf die Krim.
.
Schnell wurden die deutsch-rumänischen Linien durchstoßen. Hitler verbot die Räumung Sewastopols. Hitler opferte eine ganze Armee, um das zu verhindern. Große Teile der 17. Armee der Wehrmacht wurden [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



23. März 2017

Ungeduld rettete Hitler im März 1943 das Leben

Adolf Hitler lässt sich am 21. März 1943 in Berlin mit invaliden Soldaten fotografieren. Wenige Minuten zuvor war der Diktator knapp einem geplanten, jedoch nicht ausgeführten Attentat entgangen.
Mit einem Selbstmordattentat wollte Oberstleutnant Rudolf-Christoph von Gersdorff den Diktator töten. Am Ende fehlten rund zehn Minuten, um den Zweiten Weltkrieg schon 1943 zu beenden.

Joseph Goebbels [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



4. März 2017

“Als ginge die Hölle los” – 5. März 1943 - Schlacht ums Ruhrgebiet

Natürlich wissen sie, dass sie in Gefahr sind, die Menschen in Essen im Jahr 1943.
Hier im Herzen der „Waffenschmiede des Reichs“, wie die Stadt etwas übertrieben genannt wird. Wo der Nachschub produziert wird für Hitlers Truppen. Immer wieder sind sie heimgesucht worden von Bomberangriffen. Aber die waren nichts im Vergleich zu den Bombenteppichen, die [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



1. März 2017

Die sowjetische Frühjahrsoffensive 1944

Die sowjetischen Erfolge während der Winteroffensive von 1943/44 setzten sich für die Rote Armee auch in der Anfang März 1944 begonnenen Frühjahrsoffensive fort.
.
Auf einer Breite von 800 Kilometern mussten sich die östlich des Dnestr stehenden deutschen Heeresgruppen Süd und A entgegen fanatischen Durchhaltebefehlen von Adolf Hitler zurückziehen. Aufgrund der einsetzenden Schlammperiode gestaltete sich der [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



3. Februar 2017

Nordkessel von Stalingrad

2. Februar 1943:
Der Widerstand des Nordkessels von Stalingrad (Generaloberst Karl Strecker) endet ohne miltärisch-förmliche Kapitulation wie gleichermaßen 2 Tage zuvor der Südkessel von Stalingrad (General Paulus).
Für die Rote Armee war der Ausgang der Schlacht von großer strategischer Bedeutung. Aber auch von signifikater psychologischer Wirkung für alle Beteiligte.
Von den geschätzt 100.000 Überlebenden (Anm.: [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



30. Januar 2017

Die Schlacht um Stalingrad

Im Verlauf der deutschen Sommeroffensive von 1942 erreichte die 6. Armee unter General Friedrich Paulus Ende August Stalingrad (heute: Wolgograd). Bis Mitte November eroberte sie rund 90 Prozent der Stadt. Während sich deutsche Stoßtrupps in erbittert geführten Häuser- und Straßenkämpfen verschlissen, führte die sowjetische Südwest-Front frische Kräfte um Stalingrad heran. Am 19. November 1942 begann [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



11. Dezember 2016

Winterschlacht 1941/42

Als Adolf Hitler am 8. Dezember 1941 an der gesamten Ostfront den Übergang zur Verteidigung befahl, war der vorgesehene deutsche “Blitzsieg” im Krieg gegen die Sowjetunion gescheitert.
Drei Tage zuvor war die Rote Armee nach dem steckengebliebenen Angriff auf Moskau auf breiter Front zur Offensive gegen die deutschen Truppen übergegangen.

Die dafür notwendigen Kräfte waren [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



14. November 2016

Rußland Krieg - Der Kessel von Stalingrad -

Als die sowjetischen Stalingrad -Soldaten am 19. November in der Ferne heftiges Geschützfeuer hörten - und zwar zwischen 6 und 7 Uhr morgens -, da wußten sie, was dieses Geschützfeuer zu bedeuten hatte: daß sie nicht gezwungen sein würden, Stalingrad den ganzen Winter hindurch zu verteidigen. Sie steckten die Köpfe aus den Unterständen und lauschten. [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



4. November 2016

Schlacht um Stalingrad

Im Verlauf der deutschen Sommeroffensive von 1942 erreichte die 6. Armee unter General Friedrich Paulus Ende August Stalingrad (heute: Wolgograd).
Bis Mitte November eroberte sie rund 90 Prozent der Stadt.
Während sich deutsche Stoßtrupps in erbittert geführten Häuser- und Straßenkämpfen verschlissen, führte die sowjetische Südwest-Front frische Kräfte um Stalingrad heran. Am 19. November 1942 begann [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



« Vorherige Einträge