Home

|

Kontakt

|

Impressum

|

Eine Reise in die Vergangenheit


 

 

 

 

 

 

 


JOURNAL

PROFIL

SOLDATENSUCHE

SATZUNG

SOLDATENGRÄBER

PRESSE

LINKS

Archiv Meta

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.
Was ist RSS?


Der Verein Russland Kriegsgräber e.V. ist immer dankbar für Geld- und Sachspenden in Form von Urkunden, Feldpostbriefen oder Fotoalben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier...



3. Februar 2019

Ende der Schlacht um Stalingrad

Am 2. Februar 1943 endete mit der Kapitulation des Nordkessels die Schlacht um Stalingrad. Der Kampf um die Industriestadt an der Wolga und die Vernichtung der 6. Armee bildeten den Wendepunkt an der deutschen Ostfront. Erstmals vermochte die Sowjetarmee einen Großverband zu besiegen.
„Ich wollte zur Wolga kommen, an einer bestimmten Stelle, an einer bestimmten Stadt. [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



27. Januar 2019

Anfang vom Ende begann 1944 vor Leningrad

Mit einer Großoffensive beendete die Rote Armee im Januar 1944 die Belagerung von Leningrad. Wie zwei Jahre zuvor vor Moskau beförderten Hitlers Haltebefehle die Katastrophe der deutschen Truppen.
.

Am 27. Januar 1944 erdröhnte rund um Leningrad heftiges Artilleriefeuer. Die Rote Armee hatte den deutschen Belagerungsring um die Metropole an der Newa besprengt. Tausende Kanonen [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



25. Januar 2019

Der Untergang der 6. Armee in Stalingrad

1. Jan. – 2. Febr. 1943
Die Lage der in Stalingrad eingeschlossenen Truppen zu Beginn des Jahres 1943 war katastrophal. Hunger und Kälte auf der einen Seite, schwere Kämpfe in Stadt und Umland bei immer weniger Munition und Betriebsstoff auf der anderen Seite.
Am 8. Januar forderte die Rote Armee die 6. Armee zur Kapitulation [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 1 Kommentar »



17. Januar 2019

Menschenverluste der Wehrmacht an der „Ostfront“

“Auch wenn viele Menschen in Deutschland, insbesondere aus der jüngeren Generation, nur noch diffuse Kenntnisse über den Zweiten Weltkrieg besitzen, dürfte dennoch die Vorstellung weit verbreitet sein, dass die „Ostfront“ derjenige Kriegsschauplatz in diesem Krieg war, auf dem die härtesten Kämpfe stattfanden und die Wehrmacht die größten Verluste erlitt.

So wie „Verdun“ das Symbol [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



20. Dezember 2018

Die sowjetische Winteroffensive 1943/44

Plakate anlässlich des 20. Jahrestags der Niederschlagung des Hitler-Putsches verkündeten der deutschen Bevölkerung im November 1943 mit Durchhalteparolen noch vollmundig den Endsieg des Deutschen Reichs.
Mit einem massiven Angriff bei Kiew in Stoßrichtung Shitomir begann jedoch am 24. Dezember 1943 die sowjetische Winteroffensive gegen die deutsche Heeresgruppe Süd unter Erich von Manstein, welche die Sowjets [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 1 Kommentar »



27. November 2018

Kertsch-Eltigener Operation

Die Kertsch-Eltigener Operation war ein amphibisches Landungsunternehmen, das die Rote Armee im November 1943 während des Zweiten Weltkriegs unternahm. Ziel der Operation war die Rückeroberung der Halbinsel Krim.

Der Kuban-Brückenkopf (auch Gotenkopf) war eine deutsche Auffangstellung auf der Taman-Halbinsel in Südrussland, die von Januar bis Oktober 1943 bestand. Sie war nach dem Rückzug der deutschen [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



16. November 2018

Stalingrad – Agonie und Irrsinn deutscher Führung

Hitler will den kollektiven Heldentod. Doch der Oberbefehlshaber der 6. Armee entscheidet sich für die Kapitulation.
Von 300.000 Soldaten leben noch 90.000.
Nur 6000 kehren zurück.
Mit einer Million Soldaten eröffnete die Rote Armee am 19. November 1942 ihre Offensive, die zur Einkesselung der 6. Armee in Stalingrad führte. Hitler und seine Generäle reagierten konfus. [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



8. November 2018

Der Erste Weltkrieg endet in einem Salonwagen

In einem Eisenbahnwagen in Compiègne rund 80 Kilometer nördlich von Paris unterzeichnen der deutsche Abgesandte Matthias Erzberger und der französische Marschall Ferdinand Foch am 11. November 1918 die Waffenstillstandsbedingungen der Entente-Mächte.
Bereits Anfang Oktober hatte die deutsche Reichsleitung um einen Waffenstillstand ersucht, doch zogen sich die diplomatischen Notenwechsel über Wochen hin.
Die von Foch diktierten und [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



1. November 2018

Kriegsende 1918 - Atempause für den Weltuntergang

Mit der Kapitulation Deutschlands endete am 11. November 1918 der Erste Weltkrieg.
Millionen Menschenleben hatten die Militärs des Kaisers da für ihre Weltmachtträume verheizt. Die Verantwortung für die Niederlage schanzten sie gerade noch rechtzeitig den Zivilisten zu - mit fatalen Folgen.
Die Atmosphäre war eisig. Was die Herren wollten, herrschte Marschall Ferdinand Foch die vier [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



22. Oktober 2018

Der Vorstoß in den Kaukasus

Während der deutschen Sommeroffensive von 1942 waren Ende Juli drei deutsche Armeen der Heeresgruppe A unter Wilhelm List am unteren Don nach Süden und Südosten in Marsch gesetzt worden.
Anfang August eroberte die 1. Panzerarmee unter Ewald von Kleist die 300 Kilometer südlich von Rostow gelegenen Ölfelder von Maikop, die ein Hauptziel der Offensive darstellten. [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



« Vorherige Einträge