Home

|

Kontakt

|

Impressum

|

Eine Reise in die Vergangenheit


 

 

 

 

 

 

 


JOURNAL

PROFIL

SOLDATENSUCHE

SATZUNG

SOLDATENGRÄBER

PRESSE

LINKS

Archiv Meta

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.
Was ist RSS?


Der Verein Russland Kriegsgräber e.V. ist immer dankbar für Geld- und Sachspenden in Form von Urkunden, Feldpostbriefen oder Fotoalben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier...



7. April 2014

April 1944 - Sowjetische Invasion und Einnahme der Krim

Der Angriff begann am 8. April 1944.
Nach zwei Tagen wurde die deutsche Verteidigung durchbrochen. Die 2. Gardearmee nahm Armjansk ein und die 51. Armee umging die deutsch-rumänische Gruppierung. Um der Einkesselung zu entgehen, traten die deutsch-rumänischen Truppen den Rückzug an. In der Nacht zum 11. April griff Jeremenkos Armee an und nahm morgens Kertsch [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



24. März 2014

Vermisste Menschen hinterlassen eine Leerstelle

Vermisste Menschen hinterlassen eine Leerstelle
Die Suche nach den 239 Menschen des vermutlich abgestürzten Flugzeugs entspringt dem Bedürfnis nach Gewissheit. Erst dadurch wird es möglich, den Tod zu akzeptieren.

Die Hoffnung vor allem der Angehörigen aber besteht darin, Gewissheit zu bekommen.
Das mag allzu wenig klingen, weil Hoffnung stets in die Zukunft und somit auf das [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



19. März 2014

Auswärtiges Amt warnt vor Ukraine-Reisen

Aktuelle Hinweise des Auswärtigen Amtes:

Die Lage auf der Halbinsel Krim und in der östlichen Urkaine ist zurzeit sehr angespannt. Es kommt immer wieder zu Demonstrationen.
Von Reisen auf die Halbinsel Krim und in die östlichen Landesteile wird daher dringend abgeraten.
In Kiew ist es nach den Unruhen im Februar 2014 zu einem Ende der Gewalt gekommen. Ein [...]

Weiterlesen...
Stichwörter: ,
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



6. März 2014

Sowjetische Frühjahrsoffensive von 1944

Die sowjetischen Erfolge während der Winteroffensive von 1943/44 setzten sich für die Rote Armee auch in der Anfang März 1944 begonnenen Frühjahrsoffensive fort. Auf einer Breite von 800 Kilometern mussten sich die östlich des Dnestr stehenden deutschen Heeresgruppen Süd und A entgegen fanatischen Durchhaltebefehlen von Adolf Hitler zurückziehen. Aufgrund der einsetzenden Schlammperiode gestaltete sich der [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



3. März 2014

Kessel von Tscherkassy / Ukraine

Ende Januar1944
wurden Wehrmachtseinheiten bei Tscherkassy/Dnjepr (Zentral-Ukraine ) vom sowjetischen Militär eingekesselt. Eine seinerzeit vielfach eingesetzte Kriegstaktik, die oftmals zu schwersten Verlusten der Eingekesselten führte.
17.2.1944
Entgegen Befehlen aus Berlin gelingt unter Anweisung von Generalfeldmarschall Manstein ein Ausbruch aus dieser Einkesselung, bei dem etwa 30.000 der eingekesselten 50.000 Wehrmachtssoldaten der Durchbruch gelang. DHM

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



31. Januar 2014

900 Tage Belagerung St.Petersburg

Die Belagerung von Leningrad dauerte von September 1941 bis Januar 1944
„Mit der Einnahme von Schlüsselburg (heute: Petrokrepost) am Ladoga-See durch die Wehrmacht war Leningrad (heute: St. Petersburg) Anfang September 1941 von sämtlichen Landverbindungen abgeschnitten. Während 42 deutsche Divisionen von Süden und Osten vorrückten, stießen verbündete finnische Truppen von Norden vor. Die Erstürmung Leningrads - das [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



23. Dezember 2013

Die sowjetische Winteroffensive von 1943/44 (ab 24. Dezember 1943)

Plakate anlässlich des 20. Jahrestags der Niederschlagung des Hitler-Putsches verkündeten der deutschen Bevölkerung im November 1943 mit Durchhalteparolen noch vollmundig den Endsieg des Deutschen Reichs. Mit einem massiven Angriff bei Kiew in Stoßrichtung Shitomir begann jedoch am 24. Dezember 1943 die sowjetische Winteroffensive gegen die deutsche Heeresgruppe Süd unter Erich von Manstein, welche die Sowjets [...]

Weiterlesen...
Stichwörter: , , , ,
Kategorie: Vorstand | Comments Off



28. Oktober 2013

Zeugnisse des Schreckens: Alte Schlachten - neue Spuren

Stalingrad, Waterloo oder Verdun. Kämpfe, die Geschichte schrieben. Archäologen finden an diesen Orten auch heute noch Spuren.
Von Hans-Juergen Fink – HH Abendblatt 16.3.2013
Der Granatsplitter hat den Stahlhelm durchschlagen und die Schädeldecke. Das Ende für diesen russischen Soldaten im Ring um die eingekesselte Stadt Stalingrad.
Ein Spatenblatt tief liegt er im Steppenboden, viel finden die [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 1 Kommentar »



1. September 2013

Beginn des Zweiten Weltkriegs

Am 1. September 1939 begann mit dem Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg.
Er kostete in sechs Jahren knapp 60 Millionen Menschen das Leben. Am längsten litt Polen unter der brutalen Besatzungspolitik der Nationalsozialisten – eine Tatsache, die das deutsch-polnische Verhältnis auch nach Kriegsende viele Jahrzehnte belastete.
“Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen!”
Dieser Satz [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | Comments Off



6. August 2013

Sowjetische Sommeroffensive 1943

Mit der „Operation Zitadelle” wollte man Mitte 1943 die strategische Initiative zurückgewinnen. Mit rund 900.000 Soldaten, 1.800 Flugzeugen, 10.000 Geschützen und mehr als 2.000 Panzern war ein hoher Einsatz an Menschen und Material aufgeboten. Dennoch wurde die Operation Zitadelle zum Fiasko für die Wehrmacht als der Gegener u.a. nördlich Orel die Frontlinien durchbrochen hatte.

“Unmittelbar im [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 1 Kommentar »



« Vorherige Einträge