Home

|

Kontakt

|

Impressum

|

Eine Reise in die Vergangenheit


 

 

 

 

 

 

 


JOURNAL

PROFIL

SOLDATENSUCHE

SATZUNG

SOLDATENGRÄBER

PRESSE

LINKS

Archiv Meta

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.
Was ist RSS?


Der Verein Russland Kriegsgräber e.V. ist immer dankbar für Geld- und Sachspenden in Form von Urkunden, Feldpostbriefen oder Fotoalben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier...



11. Juli 2015

Sohn beerdigt Vater nach 70 Jahren

Ysselsteyn - Sohn beerdigt Vater nach 70 Jahren
Ysselsteyn/Kevelaer. Kurt Götz hat lange nach einer Spur seines Vaters gesucht, der im Zweiten Weltkrieg gefallen ist. Fündig wurde er in den Niederlanden. Dank eines DNA-Abgleichs konnte die Identität festgestellt und der Vater bestattet werden. Von Sebastian Latzel
“Deutsche Soldaten” steht auf dem schlichten Messingschild, das auf [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



30. Mai 2015

Schlacht um die Seelower Höhen

Vor 70 Jahren eröffnete die Rote Armee mit der Schlacht um die Seelower Höhen den Kampf um Berlin.
.
Wenige Kilometer östlich der Reichshauptstadt kamen in einem unglaublichen Inferno mehrere Zehntausend Menschen ums Leben.
.
„Das Beeindruckendste war dieses Krachen in den Ohren, dieses Klingeln, die Dunkelheit, die Detonationen, die fallenden Granaten.“ Alexander Uljanowitsch, Jahrgang 1921, gestikuliert [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



26. April 2015

Über die Präsentation der Datenbank „Sowjetische Kriegsgräberstätten in Deutschland“

Am 24. April d.J. fand die Präsentation und feierliche Internet-Anschaltung der elektronischen Datenbank über sowjetische Kriegsgräber- und Gedenkstätten in der Botschaft der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland statt.
Einzigartiges Projekt, das durch das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst zusammen mit dem Büro für Kriegsgräberfürsorge und Gedenkarbeit bei der Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland realisiert wurde, ist [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 1 Kommentar »



25. April 2015

Gedenken an die russischen Opfer des Zweiten Weltkriegs

Die Forschung geht davon aus, dass der Zweite Weltkrieg rund 760.000 russische Opfer auf deutschen Boden gefordert hat. Die Webseite „Sowjetische Kriegsgräberstätten in Deutschland“ erinnert an die namenlosen Toten.
Der kleine jüdische Friedhof in Barsinghausen ist die letzte Ruhestätte von vier sowjetischen Opfern des Zweiten Weltkriegs. Zu verdanken ist diese Erinnerung wie jetzt viele andere der [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



20. März 2015

März 1943 - Ungeduld rettete Hitler das Leben

Mit einem Selbstmordattentat wollte Oberstleutnant Rudolf-Christoph von Gersdorff vor 70 Jahren den Diktator töten. Am Ende fehlten rund zehn Minuten, um den Zweiten Weltkrieg schon 1943 zu beenden.
.
Joseph Goebbels war aufgeregt. Am frühen Morgen des 21. März 1943 diktierte der Propagandaminister seinem Sekretär einige Sätze für seine sogenannten Tagebücher: “Für Berlin lasse ich totale Luftschutzvorbereitungen [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



28. Februar 2015

Die “killing fields” der Ukraine sollen schweigen

Noch immer wird in der Ukraine nach Opfern der Sowjetherrschaft gegraben. Der neue Geheimdienstchef schließt KGB-Archive. Von Gerhard Gnauck
Julian Kujbida hat seine eigenen Worte für das, was man unter Völkerverständigung versteht. “Aus welchem Land ihr auch kommt”, sagt der ältere Herr, “wir sollten uns gegenseitig den Puls fühlen. Wir sollten wissen, was den anderen [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



7. Februar 2015

Alliierte starten Angriff mit 300 000 Soldaten am 8.2.1945 bei Kleve

In seinem Ehrgeiz, vor den Russen in Berlin sein zu wollen, …
.
Kranenburg/Kleve / Niederrhein /
.
An der Einmündung der Derde Baan in die Wylerbaan liest man auf einer 1990 aufgestellten bombenförmigen Aluminiumsäule in zwei Sprachen: “Hier begann Monty’s Operation Veritable am 8. 2. 45 mit rund 300.000 englischen und kanadischen Soldaten den Marsch in Richtung Wesel [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



31. Januar 2015

31.Januar 1943 - Hölle von Stalingrad

Stalingrad  - Wie Russen die Hölle von Stalingrad erlebten

VON DORIS HEIMANN - 02.02.2013 - Wolgograd (RP).
Zwei Veteranen erinnern sich.
Julia Kutschinskaja stellt eine Pfanne mit Bratkartoffeln und Hähnchenschnitzeln auf den Herd. Sie ist eine zierliche alte Dame mit grazilen Bewegungen und großen Augen im fein geschnittenen Gesicht. Höflich bittet die 86-Jährige die Besucherin in ihr [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 2 Kommentare »



24. Januar 2015

Vor 70 Jahren - Deportation der Deutschen aus Südosteuropa in die Sowjetunion

Vor 70 Jahren fand die Deportation der Rumäniendeutschen in die Sowjetunion statt Der Zeidner Erwin Mathias Reimer war Arzt in jenen verhängnisvollen Zeiten
13. Januar 2015
Der Zeidner Erwin Reimer war von 1941 bis 1944 Leutnant und Arzt in einer Sanitätseinheit in der rumänischen Armee. Er wurde dennoch, wie knapp weitere 70.000 Menschen aus Rumänien, in den [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 2 Kommentare »



18. Januar 2015

Winter 1945 -Trinkgelage in Todesangst

Als die Rote Armee im Winter 1945 das niederschlesische Brieg erreichte, waren der 21-jährige Kurt Mönch und seine schlecht ausgerüstete Kampfgruppe umzingelt. Während sich seine Kameraden vor Angst betranken, wuchs sein Überlebenswille. Er wagte einen Fluchtversuch.
Den ersehnten Erholungsurlaub musste ich mir aus dem Kopf schlagen, als ich Anfang 1945 aus einem Lazarett in Oberschlesien [...]

Weiterlesen...
Kategorie: Vorstand | 0 Kommentare »



« Vorherige Einträge